My New Huawei P9 + Giveaway

7/19/2016


Vor kurzem klingelte der Paketbote an meiner Tür und überreicht mir ein kleines weißes Schächtelchen. Der Inhalt: Das neueste Modell des Smartphone-Herstellers Huawei, das P9

Ich war gespannt wie ein Flitzebogen als ich das Smartphone ausgepackt und in Betrieb genommen habe. Vor allem auf die vielerorts so gelobte Dual-Kamera von Leica. Denn die Kamera meines Smartphones ist für mich - wer hätte es gedacht - natürlich besonders wichtig. 

Den heutigen Post möchte ich daher auch der Kamera als dem Herzstück des P9 widmen. Übrigens wartet am Ende dieses Posts auch noch eine wirklich tolle Überraschung auf euch!
Die übrigen Funktionen des P9 werde ich euch in einem weiteren Post vorstellen, sobald ich mich eingehend mit allen von ihnen beschäftigt habe.

Aber legen wir doch zuerst einmal die Fakten auf den Tisch: Die Front-Kamera des Huawei P9 kann mit 8, die Hauptkamera von Leica sogar mit 12 Megapixel aufwarten.
Für Technik- bzw. Fotografie-Begeisterte hier noch ein paar weitere Daten: Die Dual-Kamera arbeitet mit einem Summarit-H-Objektiv mit 27 mm f /2.2 ASPH und einem zweifarbigen LED-Blitz.
Die Dual-Kamera besteht - wie der Name schon vermuten lässt - aus zwei unterschiedlich arbeitenden Linsen. Der Sinn besteht darin, aufgrund der zwei Linsen mehr Licht einzufangen und die Fotos so kontrastreicher erscheinen zu lassen.

Besonders toll finde ich, dass die Kamera nicht nur im Automatik-Modus funktioniert, sondern dass man - ähnlich einer professionellen Kamera - verschiedenste Werte, wie z.B. ISO, Blende und Co. auch manuell einstellen kann (aber nicht muss). Damit hat man beim Benutzen das Gefühl, eher professionelle Fotos als irgendwelche Schnappschüsse zu schießen.
Auch ein tolles Extra: Man kann die Fotos direkt in der Galerie bearbeiten. Und mit "Bearbeiten" meine ich nicht nur Drehen, Zuschneiden und Aufhellen. Nein, es gibt unter anderem die Möglichkeit, Augenringe zu entfernen (für mich DAS Tool schlechthin!), die Augen zu vergrößern, die Haut zu glätten, die Zähne aufzuhellen und und und.
Aufgrund der ausgereiften Technologie der Kamera ist es sogar möglich, einen so genannten Bokeh-Effekt zu erzielen. Das bedeutet, dass nur ein Objekt im Vordergrund scharf eingefangen werden kann, während der Hintergrund verschwimmt. Diesen Effekt kannte ich bisher nur von Spiegelreflexkameras. Umso besser, dass man solche Fotos nun auch ganz einfach mit seinem Smartphone knipsen kann.

Nun aber zurück zu meiner Ankündigung von oben: Eine/r von euch kann sich schon sehr bald selbst von den Vorzügen des Huawei P9 überzeugen. Ich darf heute nämlich ein nagelneues Modell (im Wert von etwa 569 Euro) verlosen!
Wenn ihr mitmachen wollt, dann hinterlasst mir (unter diesem Post) einen Kommentar mit einer gültigen Email-Adresse. Schreibt mir doch (sofern ihr Lust habt), warum ihr das P9 gerne gewinnen würdet.

Das Gewinnspiel geht bis zum 02. August um 24 Uhr.
Teilnehmen dürfen nur Leser aus Deutschland, die über 18 Jahre alt sind.

Ich drücke euch natürlich allen die Daumen!

P.S. Ich lasse eure Kommentare wegen eurer Email-Adressen übrigens unveröffentlicht. 








Unten seht ihr übrigens drei Schnappschüsse, die ich mit dem Huawei P9 geschossen habe.

Die beiden oberen Aufnahmen wurden Indoor und nicht bei idealen Lichtverhältnissen aufgenommen. Und trotzdem finde ich, dass die Qualität der Fotos locker mit der einer "richtigen" Kamera mithalten kann!
Auf dem letzten Foto kann man den Bokeh-Effekt sehr schön erkennen.

Was meint ihr?



- in freundlicher Zusammenarbeit mit Huawei -

You Might Also Like

0 Kommentare

Bitte habt Verständnis dafür, dass anstößige oder unsachliche Kommentare, Spam oder Beleidigungen von mir nicht zur Veröffentlichung freigegeben werden. Über alle anderen Kommentare freue ich mich sehr. Vielen Dank dafür!

Please understand that I won't allow any offensive or unobjective comments, spam or defamations. Any other comments are very welcome. Thank you!