3/19/2012

Curl Tutorial



Seit einiger Zeit darf ich neben meinem "Maxi Styler" der Marke ghd, den ich schon seit etwa anderthalb Jahren zum Glätten meiner Mähne verwende, nun einen neuen schmaleren ghd Haarglätter (den ghd Classic Styler) mein Eigen nennen. Erst vor kurzer Zeit hatte ich euch ja schon von meinem breiteren Glätteisen vorgeschwärmt und geschrieben, dass ghd die - meiner Meinung nach - besten Haarstylingprodukte vertreibt. Auch von meinem neuen, schmaleren Classic Styler bin ich restlos begeistert.
Da dieser viel schönere Locken zaubert als mein vorheriges Glätt- bzw. "Lockeneisen" und einige von euch mich nach einem kleinen Locken Tutorial mit meinem neuen Glätter gefragt haben, habe ich meine Lockenprozedur in einigen Fotos für euch festgehalten. 
Auf YouTube kann man sich bereits etliche Video Tutorials zum Thema "Locken" ansehen, aber ich selbst werde aus solchen Videos oftmals nicht ganz schlau, weil der Vorgang einfach sehr schnell gezeigt wird und kaum Zeit zum "Nachmachen" lässt. Ich hoffe also, dass ihr durch meine Fotos und Step-by-Step-Anleitungen zuhause mit eurem Glätteisen ganz einfach "mitmachen" könnt.
Los geht's! 



Ihr braucht: ein schmales abgerundetes Glätteisen (ich benutze den ghd Classis Styler, siehe hinteres Glätteisen), das sowohl zum Glätten, als auch zum Locken der Haare geeignet ist / ein Hitzeschutzspray (ich verwende ein "Heat Protect Spray" von ghd) / einen Kamm oder eine Bürste / Haarspray (ich habe für mich leider noch nicht das perfekte gefunden).



Schritt 1: Das Haar kämmen bis es schön geschmeidig ist und man gut damit arbeiten kann. 



Schritt 2: Das Haar mit Hitzeschutzspray einsprühen, damit es durch das Glätteisen nicht zu sehr strapaziert wird.





Schritt 3: Dann könnt ihr auch schon loslegen. Ich teile meine Haare nie ab, bevor es losgeht, weil das zuviel Zeit in Anspruch nimmt. Ich ziehe einfach alle Haare, auch die hintersten Strähnen, nach vorne und fange so an. Am besten ihr arbeitet euch von hinten nach vorne und legt alle schon fertig gelockten Strähnen nach hinten über die Schulter.
Für eure rechte Haarseite solltet ihr das Glätteisen mit eurer rechten Hand fassen, für die linke Haarseite dementsprechend mit der linken. Das erfordert zwar ein wenig Übung, klappt aber nach kurzer Zeit schon recht gut.
Greift das Glätteisen mit der entsprechenden Hand von oben und haltet es senkrecht. So packt ihr euch die einzelnen Strähnen. Wie groß die einzelnen Strähnen sind und ob ihr sie eher weiter oben oder unten packen wollt, ist natürlich euch überlassen. Ich selbst setze das Glätteisen lieber ein wenig weiter unten an, um einen zu aufgebauschten Oberkopf zu vermeiden. 





Schritt 4: Sobald ihr die Strähne zwischen den Platten des Glätteisens eingeklemmt habt, dreht ihr das Eisen in einer halben Umdrehung (180°) nach oben (siehe erstes und zweites Foto). Dazu könnt ihr eure andere Hand zur Hilfe nehmen.
Sobald das Glätteisen gedreht und die Strähne nach oben geklappt ist, solltet ihr sie mit eurer anderen Hand nach oben halten, damit sie euch nicht im Weg umgeht. 



Schritt 5: Jetzt zieht ihr das Glätteisen mit der Strähne langsam und gleichmäßig nach unten. Wie schnell ihr das Eisen durch eure Haare zieht, kommt ganz darauf an, welche Struktur eure Haare haben und wie stark die Locken später sein sollen. Bei dünnem und feinem Haar würde ich empfehlen, das Glätteisen nicht zu lange auf einer Stelle verweilen zu lassen, sondern es lieber langsam, aber flüssig durch das Haar zu ziehen. Bei festerem Haar kann das Eisen natürlich auch ein wenig länger im Haar bleiben. Aber das solltet ihr ganz individuell nach eurem Haar abstimmen. 
Auch die vorderste Strähne oder ein seitliches Pony wird genau wie die restlichen Haare zu einer Locke gedreht. 
Et voilà, da war's auch schon!



Schritt 6: Zu guter Letzt solltet ihr die einzelnen Locken mit Haarspray fixieren. Wenn euch die Locken zu stark sind, könnt ihr sie vorsichtig durchkämmen und den Effekt so ein wenig verringern. 



Noch ein paar letzte Tipps: Ihr solltet eure Haare nie direkt vor dem Locken machen waschen (also nicht so wie ich), sondern am besten schon am Tag zuvor. So halten die Locken besser.
Wenn eure Locken besonders gut halten sollen, könnt ihr eure Haare schon bevor es losgeht mit Haarspray einsprühen. Das verstärkt den Effekt der Locken zusätzlich und sie halten so auch besser. 
Last but not least könnt ihr die Haltbarkeit eurer Locken noch weiter steigern, wenn ihr die einzelnen Löckchen direkt nach ihrer "Herstellung", wenn sie also noch warm sind, mit Haarspray einsprüht.

Ich hoffe, dieses Tutorial macht euch das Stylen eurer eigenen Locken ein wenig leichter. Wenn ihr noch Fragen haben solltet, beantworte ich sie euch natürlich gerne!
Und denkt daran: Übung macht den Meister. Also nicht verzagen, wenn es nicht gleich beim ersten Mal mit schönen Locken klappen sollte.

24 comments:

  1. hallo.
    sehr schön geworden. mich interessiert zusätzlich woher du diese schöne kette hast;-))))???
    LG

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo,
      vielen Dank! :)
      Die Kette ist aus der neuen Kollektion von H&M. Habe sie erst vor einiger Zeit gekauft. :)
      LG

      Delete
  2. UOOOOOOOW . Love the results ;)

    http://maniac4moda.blogspot.pt/

    ReplyDelete
  3. hihi, ich will mir auch so ein Glätteisen zulegen, vlt. wünsche ich es mir zum Geburtstag, denn günstig sind sie ja nicht wirklich!:)

    Nimm doch auch an meinem Gewinnspiel teil, es gibt tollen Schmuck zu gewinnen.
    Hast du schon gesehen, dass cih nun auch den YSL-Ring habe? Habe darüber geschrieben. Sieh dir doch mal mein neues Armband an, ist deins ein echtes? Viele Grüße

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Yvonne,
      günstig sind die Glätteisen leider nicht, da hast du Recht. Ich habe mir meines damals zu Weihnachten schenken lassen.

      Ich habe gerade gesehen, dass du den YSL Arty Ring nun auch hast. Sehr schön! :)
      Das Armband ist auch schön. Meines ist ein echtes von Hèrmes, ja. ;)
      Dein Gewinnspiel sehe ich mir bei Gelegenheit auch gleich einmal an!
      LG

      Delete
  4. süß! Auf den bildern siehst du irgendwie total glücklich aus :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dankeschön! :)
      Das muss sicher am guten Wetter gelegen haben! Und vielleicht auch daran, dass Wochenende = Zeit mit meinem Schatz, den ich unter der Woche leider kaum sehe. ;)

      Delete
  5. Gut gemacht =)
    ich bin mir nur nicht sicher, ob ich tatsächlich 200€ für ein Glätteeisen ausgeben mag...ich bräuchte es halt nur zum Locken machen.

    xx
    libertine

    ReplyDelete
  6. Ohhh Carolin this post is amazing!
    I do that to my hair all the time, and love the result, still havn't cut my hair (humpffff) but I will soon... Can't wait to try that look!
    You look very pretty, I really like it ♥

    Have a nice week

    ReplyDelete
  7. Oh, wow! Werde ich gleich mal probieren.. Bisher wollte das bei mir nie so recht klappen :).
    Wo finde ich die Glätteisen von ghd?

    viele gruesse,dominique

    www.artichaut.me

    [feel free to join my first giveaway!]

    ReplyDelete
    Replies
    1. www.ghdhair.com/de/ :)
      Habe es ganz oben in meinem Text extra verlinkt. :)
      Schau' aber mal zu Asos, da gibt es auch oft Glätteisen von ghd und meistens sind sie dort etwas günstiger. Habe meines damals auch dort bestellt. :)
      LG

      Delete
  8. Schöner Bericht und das Endergebnis sieht perfekt aus. :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank - für beides! ;)

      Delete
  9. Super, danke für die Step by Step Anleitung :-) Die Locken stehen dir extrem gut!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Gerne doch! :)
      Vielen Dank für das Kompliment! ;)

      Delete
  10. Das Tutorial ist schön ausführlich und gut erklärt! :) Wenn man den Dreh einmal raus hat, ist es ja wirklich easy schöne Wellen bzw. Locken zu kreieren und geht auch ziemlich fix.
    Kompliment auch für die Bilder, du siehst bezaubernd aus! ♥

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank! :)
      Stimmt, eigentlich ist es wirklich ganz easy, man muss den Dreh nur - wie du schon sagst - einmal raus haben.
      Ich muss gestehen, dass ich auf den Bildern (sichtbar) Nagellack und Lippenstift trage und trotzdem nicht unter die Fotos geschrieben habe, von welcher Marke sie sind. Asche auf mein Haupt! :)
      Ich hole das aber bei den Outfit-Fotos mit den gleichen Produkten natürlich dann nach.

      Delete
    2. Ach Carolin, das macht doch nichts! ;)

      Delete
  11. Ich finde auch, dass dir die Locken sehr gut stehen! Und der Nagellack ist toll, super Farbe!
    Viele Grüße, Katja

    ReplyDelete
  12. Dieses Tutorial hast du so toll verfasst! :)
    Wie der Zufall möchte war ich heute auch beim Friseur, da ich mich endlich dazu bereit gefühlt habe ein paar Zentimeter meiner Haare fallen zu lassen. Am Schluss bin ich ganze 15cm losgeworden, ich fühle mich so befreit! :D
    Da ich ja leider Naturwellen habe, ist das Tutorial leider weniger etwas für mich, jedoch bin ich ganz von deinen Fotos beeindruckt! Außerdem liebe ich einfach deine Haarfarbe, kann mir aber vorstellen, dass der verstärke Ombre-Effekt ganz toll aussehen wird. Bin schon gespannt auf den etwas anderen Look! :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank! :)
      Ohh, das klingt ja vielversprechend! Würde super gerne ein Foto von deinen neuen Haaren sehen. Vielleicht lädst du ja mal eines bei Facebook hoch. :)
      Bei mir sind heute auch einige Zentimeter abgekommen. Meine Haare sind jetzt gerade einmal noch schulterlang. :) Muss mich jetzt erst einmal wieder daran gewöhnen.
      Der Ombre Effekt ist nur ein wenig stärker. Es ist tatsächlich gar nicht so einfach, meine Haare aufzuhellen. Das Bleichmittel war ewig in meinen Haaren und wohl auch relativ hochprozentig und trotzdem ist das Ergebnis noch recht natürlich. :)
      Aber wenn die Sonne weiterhin so fleißig scheint, kann ich meinem Ombre Hair wahrscheinlich bald selbst noch nachhelfen. ;)

      Delete
  13. Mit den Locken wirkst du ganz anders =) Etwas lockerer irgendwie, obwohl das Glatte auch was hat. Aber auch sehr hübsch!

    ReplyDelete
  14. Hey kannst du mir vielleicht sagen woher du diese schöne KEtte hast ?:) mach weiter so! Finde deinen
    Blog Super!
    Lg

    ReplyDelete
  15. Achh ich haette mir die Kommentare zuvor durchlesen sollen hab gesehen dass die KEtte von H&M ist :D

    ReplyDelete

Bitte habt Verständnis dafür, dass anstößige oder unsachliche Kommentare, Spam oder Beleidigungen von mir nicht zur Veröffentlichung freigegeben werden. Über alle anderen Kommentare freue ich mich sehr. Vielen Dank dafür!

Please understand that I won't allow any offensive or unobjective comments, spam or defamations. Any other comments are very welcome. Thank you!