8/31/2014

My New Dirndl Pt. III


... und last but (definitiv!) not least das letzte Dirndl, das es in meine engere Wahl geschafft hat. Wie ich ja schon angedeutet habe, ist dieses hier mein heimlicher Favorit. Ich finde es das traditionellste unter den dreien, die ich euch gezeigt habe. Aber dennoch finde ich es wunderbar edel und glamourös, ohne dass es diesen "over the top" Touch hat. 
Im Gegensatz zu seinen beiden Vorgängern ist dieses Modell komplett aus Wildseide und wahnsinnig aufwendig gearbeitet. Am Ausschnitt hat die Designerin Elisa in Handarbeit etliche von Swarovski-Perlen angenäht, die im Sonnenlicht wirklich wunderschön glitzern und funkeln. 
Die Schürze dieses Modells wurde (ebenfalls von Elisa) handbemalt, was auf den Fotos leider nicht so ganz rüberkommt. 
Und auch von der Länge finde ich dieses Dirndl einfach wie für mich gemacht. 

Ihr seht schon, ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus... Aber wie schon gesagt, wollte ich euch natürlich gar nicht so sehr beeinflussen. Also nun die Frage aller Fragen: Welches der drei Dirndl würdet ihr mir empfehlen?

Tausend Dank für eure Hilfe und noch ein wunderbares Wochenende!



Berzaghi & Freymann Couture Dirndl

8/30/2014

My New Dirndl Pt. II


Et voilà, das ist das zweite Dirndl von der Designerin Elisa Berzaghi-Freymann, das mein Herz höher schlagen lässt. Leider kommen die Farben (der Rock des Dirndls hat ein schönes Hellgrau, das restliche Dirndl verschiedene Türkistöne) auf den Fotos gar nicht so wunderschön rüber, wie sie in natura sind. 
Dieses Modell ist definitiv ein Gute-Laune-Dirndl und richtiger Hingucker. Für einen schönen und sonnigen Tag auf der Wiesn meiner Meinung nach perfekt!

Wie gefällt's euch? Mich macht der Anblick irgendwie jedes Mal richtig happy! Wie schon gesagt, steht mein persönlicher Favorit allerdings nach wie vor aus...!

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!




Berzaghi & Freymann Couture Dirndl

8/29/2014

My New Dirndl Pt. I


(Bei allen Nicht-Münchnern bzw. weniger an Trachten Interessierten entschuldige ich mich schon jetzt, falls dieser und die beiden folgenden Posts nicht so ganz euren Geschmack treffen sollten...!)

Als gebürtige Münchnerin beschäftigt mich Anfang August, Ende September immer wieder aufs Neue die Frage, welches Dirndl ich auf das diesjährige Oktoberfest tragen werde. Wenn man mal ganz ehrlich ist, braucht man natürlich nicht jedes Jahr ein neues Exemplar. Schließlich gibt es sowieso viel zu wenige Gelegenheiten, dieses dann auch auszuführen. Aber - ich weiß nicht, wie es euch geht - mir macht Dirndl-Shopping einfach unheimlich viel Spaß! Ich würde deshalb am liebsten jedes Jahr ein neues in einer anderen tollen Farbe kaufen und mich dafür von einem "alten", an dem ich mich satt gesehen habe (wie kann das überhaupt sein, wenn man es doch nur ein paar wenige Male getragen hat?!) trennen. Ich bin mir sicher, ich bin nicht die Einzige, der es so geht...!

Auch dieses Jahr beschäftigt mich also wieder die Frage aller Fragen: Welches Dirndl soll es denn für die diesjährige Wiesn sein?!
Vielleicht habt ihr auf Instagram mitbekommen, dass ich vor kurzem im Atelier der bezaubernden Dirndl-Designerin Elisa Berzaghi-Freymann war. Auch letztes Jahr habe ich euch übrigens hier bereits eine der wunderbaren Kreationen von Elisa vorgestellt. 
Die Berzaghi-Freymann Dirndl sind definitiv nichts für Schnäppchenjäger, aber wer auf der Suche nach einem individuellen und vor allem aufwendigen Stück mit sehr viel Liebe zum Detail ist (Elisa macht übrigens auch wunderschöne Hochzeits-Dirndl), ist hier meiner Meinung nach definitiv richtig!
Die Kreationen kann man übrigens zum Teil (so wie auch das Exemplar, das ich euch heute präsentiere) bei Lodenfrey, zum Teil auch nach Absprache direkt bei Elisa im Atelier kaufen. 

Letzten Endes sind also drei Dirndl in meine engere Wahl gekommen, die ich euch und in den folgenden beiden Posts zeigen möchte und über die ich sehr gerne eure Meinung wüsste. 
Ohne euch irgendwie beeinflussen zu wollen (naja, ein bisschen vielleicht doch...), zeige ich euch die Dirndl in meiner persönlichen Favoriten-Reihenfolge, angefangen mit dem, zu dem ich am wenigsten tendiere. Nicht, dass ich das beerenfarbene Exemplar mit der anthrazitfarbenen Schürze nicht ebenfalls wunder-wunderschön fände. Allerdings hat es farbtechnisch zu viel Ähnlichkeit mit dem Dirndl von letztem Jahr... Oder?! 
Farbe hin oder her, ich finde das Dirndl trotzdem wunderbar und die Entscheidung fällt mir wirklich schwer - vor allem bei den beiden Dirndl, die noch folgen werden. 

Ich freue mich auf eure Meinungen zu dem/den Dirndl und wünsche euch ein tolles und entspanntes Wochenende!




Berzaghi & Freymann for Lodenfrey